WETTBEWERBHeim der Franziskanerinnen, Wien

Slider

HEIM DER FRANZISKANERINNEN, WIEN

geladener Wettbewerb 2016
Projektdaten Neubau Pflegewohnhaus
Auftraggeber Heime der Franziskanerinnen

Das bestehende, nicht mehr den aktuellen Standards entsprechende Josefsheim für pflegebedürftige Mitschwestern soll durch einen Neubau ersetzt werden. Die besondere Lage an einem Ausläufer des Lainzer Tiergartens verleiht dem Heim eine außergewöhnliche Qualität. Auf die begrenzten Bebauungsmöglichkeiten im Parkschutzgebiet sowie auf die starke Hanglage musste Rücksicht genommen werden. Neben dem Pflegebetrieb soll im Gebäude ein Teil für Noviziatsräume sowie eine Kapelle mit Sakristei entstehen. Der behutsam in das Gelände gesetzte Baukörper  leitet sich aus den organisatorischen Anforderungen an den Grundriss ab. Die gewünschten Wohngruppen formen ein kleinteiliges, übersichtlich organisiertes Haus mit halboffenen, begrünten Höfen an den Straßenfronten. Somit entsteht der Eindruck einer frei stehenden, villenartigen Bebauung. Gartenseitig bildet ein zentrales Atrium die Verbindung zum höher gelegenen Therapiegarten. Eingangshalle und Kapelle orientieren sich zum Atrium. Die Noviziatsräume werden, etwas abseits vom täglichen Geschehen, im Dachgeschoss vorgesehen.