Frachtenbahnhof Linz „Grüne Mitte“, Oberösterreich

Entwurfsziel war eine umfassende, gut durchdachte und innovative Grünraumgestaltung in horizontaler und vertikaler Richtung. Die Bepflanzung der Freiräume wird auf Grund von farblichen Zusammenhängen und Abstufungen entwickelt. Die Fassade bzw. der Baukörper wird nicht einfach begrünt: Durch sorgfältige Auswahl der Pflanzen entsteht ein gewolltes, sich über den Jahreszyklus änderndes Farbbild.

 Die Anlage wird aus zwei Bauteilen gebildet, die im Erdgeschoß miteinander verwachsen sind. Für Laubengang und Hofbauteil werden zwei verwandte, den jeweils speziellen Anforderungen angepasste, Typologien entwickelt. Beiden Gebäuden wird ein streng horizontales und vertikales Raster untergelegt. Beim Auffüllen des Rasters mit Wohnungen werden Lücken bzw. Lichtungen, die nicht mit Wohnflächen belegt sind als Allgemeinflächen und Wintergärten genutzt. Hier wächst das umgebende Grün in die Häuser hinein und verbindet Außen mit Innen.

 

 

Nicht offener Architekturwettbewerb 2011, 2. Platz
ProjektdatenErrichtung von Wohnungen in Niedrigbauweise auf ca. 5000m²
AusloberLAWOG Gemeinnützige Landeswohnungsgenossenschaft für OÖ