Dreifachturnhalle Wels- Pernau

Die neue Turnsaalanlage setzt sich in Gestaltung und Form bewusst vom bestehenden Schulgebäude ab. Zwischen Bestand und Neubau wird als Zäsur die Erschließungszone – die sich entlang eines abgesenkten Atriums entwickelt – positioniert.
Der eigentliche Turnsaal wird von einer differenziert genutzten Zone umhüllt, die den Baukörper vertikal gliedert, gesondert in Erscheinung tritt und die Funktionen von außen ablesbar macht.

Architekturwettbewerb 2002, 1.Preis
ProjektdatenNeubau Dreifachturnhalle
AuftraggeberMagistrat Wels
BeauftragungGesamte Planungsleistung, Örtliche Bauaufsicht
Baukostenca. € 5 Mio
FertigstellungDezember 2003