Cluster Testbase, Wien

Arrow
Arrow
Slider

CLUSTER TESTBASE, WIEN

EU-weiter Architekturwettbewerb 2012, 1.Preis
Projektdaten Neu-/ Zu-/ Umbau für Büro-/ Laborgebäude der MA39/ MA38/ MA59/ MA6 bau HAK/ HAS und PTS
Baubeginn Herbst 2013
Baukosten ca. € 52 Mio.
Auftraggeber Magistrat der Stadt Wien, MA 19
Beauftragung Generalplanerleistung / Arge mit Woschitz Engineering

Mit dem Cluster Testbase wird ein bestehender Standort für verschiedene Magistratsabteilungen der Stadt Wien erweitert und neu geschaffen. Die Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle MA39, die Lebensmitteluntersuchungsanstalt MA 38, das Marktamt MA 59, sowie Teile Buchhaltungsabteilung MA6 werden hier konzentriert. Eine durchgehend fünfgeschossige Blockrandbebauung umschließt zukünftig das Planungsgebiet. Das bestehende Hofgebäude wird abgebrochen, es entsteht ein durchgängiger, gut nutzbarer Innenhof. Die bestehende Großbauteilprüfhalle wird durch eine neue Brandversuchshalle und Materialprüflabors ergänzt. Im Innenhof entsteht ein Seminarzentrum in der Form eines elegant geschwungenen, pavillionartigen Baukörpers mit begrüntem Dach.