Bildungszentrum Pregarten

Das neue Schulzentrum Pregarten, bestehend aus Hauptschule und Polytechnikum, hat die Struktur eines Dorfes. Genaugenommen handelt es sich sogar um mehrere kleine Dörfer, eingebunden in eine große Schulgemeinde. Jeder dieser Mikrokosmen  funktioniert autark und für sich alleine, aber auch im großen Makrokosmus Schule. Dieses architektonische Konzept fördert und unterstützt optimal einerseits die individuelle Betreuung, andererseits auch die Gemeinschaft als Klasse beziehungsweise als Schule.

 Das Schulzentrum Pregarten ist offen und einladend. Über einen großzügigen Schulvorplatz betritt man den, die beiden Schulen verbindenden, Stadtplatz. Hier, an zentraler Stelle befinden sich die Verwaltungen der beiden Schulen, die Bibliothek und die gemeinsam genutzten Sonderunterrichtsräume. Eine attraktive Erschließung der Turnhalle vom Stadtplatz, sowie ein separater Abendzugang sind vorhanden. Der Speisesaal liegt gut erreichbar am Stadtplatz. Durch Zusammenlegung von Speisesaal und Musiksaal entsteht eine großzügige Aula, welche für Feste genutzt werden kann. Die Glasflächen der Aula ermöglichen einen großzügigen Übergang zum Garten.

EU-weiter Architekturwettbewerb 2011, 1.Preis
ProjektdatenNeubau Bildungszentrum, Polytechnische Schule und Neue Mittelschule
AuftraggeberVerein zur Förderung der Infrastruktur der Stadtgemeinde Pregarten
BeauftragungGesamte Planungsleistung
Baukosten€ 15 Mio.
FertigstellungAugust 2014