WETTBEWERBVolksschule Haselstauden, Dornbirn

Slider

VOLKSSCHULE HASELSTAUDEN, DORNBIRN

EU-weiter Wettbewerb mit Bewerbungsverfahren 2016
Projektdaten Neubau Volksschule
Auftraggeber Stadt Dornbirn

Im Dornbirner Stadtteil Haselstauden ist ein Neubau der zentral gelegenen Volksschule geplant. Gewünscht ist ein Lern-, aber auch Lebensraum für Schüler und Lehrer, nach den Vorgaben eines modernen Cluster-Systems. Zwischen einem interessanten Ensemble von Kirche, Fachschule, Altbau und Turnhalle prägt eine Abfolge unterschiedlicher Platz- und Hofsituationen das Zentrum von Haselstauden. Die neue Schule nimmt diese Idee auf und erzeugt durch die versetzte Baukörperanordnung sowohl offene als auch intime Freiräume. Ein großzügiger, öffentlicher Schulvorplatz verbindet sich mit dem Dorfplatz im Norden. Ein intimer, von der Straße abgewandter Schulgarten entsteht im Südosten des Grundstückes. Öffentliche Wegeverbindungen schaffen Durchlässigkeit für Fußgänger und Radfahrer. Im Inneren ist die Schule offen und übersichtlich gestaltet. Turnsaal und rückseitiger Garten sind an das Foyer und die Aula angebunden. Pro Geschoß werden jeweils zwei Cluster durch eine gemeinsame Mittezone mit Garderobe erschlossen. Jeder Cluster verfügt über offene Lernzonen und eine eigene, nach Südosten orientierte Lernterrasse.